Industriepark Marl-Dorsten als Vorbild für die Westerweiterung

CDA Marl fordert zu Gesprächen mit Evonik über die Westerweiterung auf

„Verlierer sind wir Betriebsräte, die IG BCE und vor allem die „Schlenkesiedler“ so äußerte sich der BR Vorsitzende der Evonik Industries Dieter Peters im November 2015 in einem Gespräch mit der CDA Marl, der Arbeitnehmerschaft in der Marler CDU. Das damals seitens Evonik verkündete „Aus der Westerweiterung“ sei ein Schlag ins Gesicht der Beschäftigten und deren Arbeitnehmervertreter, die für eine Erweiterung im Sinne von Beschäftigungssicherung und Zukunftsfähigkeit des Standortes gekämpft hätten.

Austausch mit dem Flüchtlingkoordinator

CDU-Fraktion zu Besuch beim Diakonischen Werk

"Wenn es das ehrenamtliche Engagement nicht gegeben hätte, wären wir verloren gewesen", stellt Jens Flachmeier, Koordinator für die Flüchtlingsarbeit bei dem Diakonischen Werk/Evangelischen Kirchenkreis Recklinghausen zu Beginn des Gesprächs klar. Seine persönliche Aufgabe sieht er darin, die Arbeit von ehrenamtlichen Helfern und hauptamtlichen Sozialarbeitern zu koordinieren und zum Beispiel Hinweise auf mögliche Föderprogramme zu geben.

Zukunfts-Parteitag der CDU Marl

„Regionale Schrumpfung aufhalten und gestalten“

Bevölkerungsrückgang, Ausdünnung von Infrastrukturen, Leerstände, ungenutzte Freiräume, überschuldete öffentliche Haushalte  und wirtschaftliche Probleme - dies sind typische Merkmale der schrumpfenden Städte im nördlichen Ruhrgebiet.

CDU Drewer-Nord fordert weitere Parkplätze an der Bergstraße

Bushaltestelle an der Paracelsus-Klinik wird barrierefrei umgebaut

Im Rahmen Ihrer Nikolaus-Aktion wurden Oliver Müller und Thomas Terhorst vom CDU Ortsverband Drewer-Nord von Gewerbetreibenden an der Bergstraße erstmals auf benötigte Parkplätze an der Kreuzung zum Lipper Weg angesprochen. 

Das Wohnzimmer der Mächtigen

CDU-Stammtisch im Kanzlerbungalow in Bonn

Das ehemalige Wohnzimmer der Mächtigen, der Kanzlerbungalow in Bonn, war für den CDU-Stammtisch im Hans-Katzer-Haus das Ziel. Von 1964 - 1999 war der Bungalow das Empfangs- und Wohngebäude der Bundeskanzler und diente auch zu Repräsentationszwecken.

CDU Fraktion vor Ort in der städtischen Bibliothek

Viele Veränderungen seit letztem Besuch

Bibliotheksleiterin Frau Brauckmann konnte viele erfolgten und angestoßenen Änderungen der CDU-Gruppe schildern und zeigen. Es roch nach „Wandel“, schon im Eingangsbereich zeigten sich Veränderungen, ob Positionierung des Selbstbuchungssystem oder die Öffnung der Fensterfront und Präsentation des Angebotes, alles sprach den Besucher freundlicher an. Stichworte wie Veränderung, Aufenthaltsqualität, neue und alte Besuchergruppen gewinnen, eine breite Palette an Themen gab es zwischen CDU Fraktion und Bibliotheksleiterin auszutauschen.

Anerkennung für das HOT Hülsberg

Die CDU-Fraktion besuchte im Rahmen der Aktion vor Ort das Jugendheim in Lenkerbeck. Frau Magdalene Ostrmann, Ulrich Serat und Ömer Cerit stellten das breite Angebotsspektrum von Kicker, Billard, Jugenddisco, elektronische Spielangebote an Kosolen und PC´s vor.

Drewer-Süd zum Osterfest 2016

OV der CDU wie immer nah beim Bürger

Ab 09:30 Uhr war eine Abordnung des OV der CDU Drewer-Süd am Ostersamstag auf der Breddenkampstr. vor dem REWE-Markt wieder nah beim Bürger.

CDU Ostergruß an Straßenbauarbeiter

Kleines Grillfest zur Mittagspause

Der OV der CDU Drewer-Süd und der Stadtverband der CDU Marl jeweils vertreten durch den Stellv. Vorsitzenden sowie den Stellv. Geschäftsführer Werner Müller bedankte sich zu Ostern bei den Bauarbeitern an der Breddenkampstr.

Lokalpolitik bei Kaffee und Kuchen

CDU Drewer-Nord im Gespräch mit den Bewohnern der Martinshäuser

Seniorenbeirat, Senioren Union und aktuelle Lokalpolitik – man konnte meinen, eine bessere Auswahl an Themen hätte es für die zumeist älteren Bewohner der Martinshäuser am Lipper Weg kaum geben können. Marlies Mell, stv. Vorsitzende der Marler Senioren Union, stellte ihre Organisation und insbesondere die Themen wie Wohnen im Alter vor, mit denen sich die CDU Senioren beschäftigen.