News

09.01.2019, 16:29 Uhr

Landesregierung sorgt für mehr Beitragsgerechtigkeit bei KiTa-Gebühren

Zahlen, Daten und Fakten zum „Pakt für Kinder und Familien"

Das Land Nordrhein-Westfalen und die Kommunen investieren mit dem „Pakt für Kinder und Familien“ 1,3 Milliarden Euro. Ab 2020 werden Familien und Träger entlastet:

Qualitätsverbesserung:
- Einrichtungen erhalten für Personal und Sachkosten zusätzlich 750 Millionen Euro.
- Die Mittel für die Sprachförderung werden auf 50 Millionen Euro verdoppelt.
- Durch das Gute-Kita-Gesetz der CDU-geführten Bundesregierung erhält Nordrhein-Westfalen 430 Millionen Euro.

Beitragsfreiheit
: Zweites Kita-Jahr beitragsfrei – dafür stellt das Land 210 Millionen Euro zur Verfügung.

Verbesserung von Familie und Beruf: Für flexible Öffnungszeiten erhalten Kitas 100 Millionen Euro vom Land.

U3/Ü3-Platzausbau: Für den Ausbau von Kita-Plätzen investiert das Land jährlich 115 Millionen Euro.

Entlastung von Einrichtungen:
  • Für die Absenkung des Trägeranteils für kommunale Kitas nimmt das Land ca. 120 Millionen Euro in die Hand.
  • Um die strukturelle Unterfinanzierung der Kitas zu beseitigen und die Auskömmlichkeit sicherzustellen, werden ab 2020/21 jährlich 750 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Land und Kommunen teilen sich diese Summe.
  • Erhöhung der Pauschalen für die Kita-Träger
Fazit – NRW-Koalition hält Versprechen
1. Qualitätsverbesserung
2. Ausbau von U3 und Ü3-Plätzen
3. Beitragsfreiheit