News

26.03.2019, 13:11 Uhr

Parlamentarischer Staatssekretär Oliver Wittke MdB zu Gast bei "Politik im Pub - Bürger fragen, Politiker antworten"

Zur sechsten Veranstaltung „Politik im Pub - Bürger fragen, Politiker antworten“ hatte die CDU Marl am vergangenen Montagabend hochkarätigen Besuch aus Berlin eingeladen.

Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Oliver Wittke MdB lockte mehr als 60 interessierte Bürger in Thomas Mulvany´s Irish Pub in Alt-Marl.

In gehaltvoller Atmosphäre und bei kühlen Getränken führte der kulturpolitische Sprecher der CDU Fraktion, Peter Gesser, durch eine Reihe von überregionalen, aber auch lokalen Themen. Dabei ging es natürlich um den von allen sehnlichst erwarteten wirtschaftlichen Strukturwandel und aktuelle Projekte in Marl. Hierzu zählt neben der Entwicklung von gate.ruhr unter anderen auch die Einrichtung einer Zweigstelle der Westfälischen Hochschule in Marl, bei denen Wittke den Vorstoß der Marler CDU ausdrücklich lobte. Wittke nahm Stellung zu den aktuellen Belangen der Stadt, wie dem Dauerthema "Schwerlastverkehr über die B225 durch Alt-Marl" oder die geplante Mülldeponie auf der Halde Brinkfortsheide Erweiterung und bot spontan einen Termin zusammen mit der CDU Marl sowie der Bürgerinitiative Marl-Hamm an. 

Oliver Wittke, geboren in Marl und beheimatet in Buer, kennt die Entwicklung und die Lage vor Ort genau und fühlt sich als "Kind des Ruhrgebiets" mit den Menschen in der Region eng verbunden. 

Durch seinen politischen Werdegang als Oberbürgermeister Gelsenkirchens, Minister für Bauen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und jetzt als Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, hat er gerade bei den Themen Wirtschaft und Verkehr die Erfahrung und das Vermögen, sich für die Stadt Marl einzusetzen. Marl definiert er dabei als Stadt mit „Scharnierfunktion“ zwischen dem Ruhrgebiet und dem Münsterland, eine Stadt sowohl ländlicher als auch industrieller Prägung. 

Die Gäste hatten während der Veranstaltung die Möglichkeit, an Oliver Wittke diverse „Bierdeckelfragen“ zu stellen, wobei es um Themen wie die Wahl zum EU Parlament, deren Bedeutung er mit einem leidenschaftlichen Appell unterstrich "wählen zu gehen", die Klimademonstrationen, den Schutz des Urheberrechts im Internet und die Verbesserung der lokalen Infrastruktur ging.

Der Abend schloss weit nach 21 Uhr und viele Gäste vertieften die politischen Diskussionen mit Wittke und den Marler CDU Lokal-Politikern. 

Der nächste Abend „Politik im Pub. Bürger Fragen – Politiker antworten“ steht schon fest: Die Marler CDU freut sich, den Marler Bürgern am Montag, 13.05.2019, den Europaabgeordneten und Vorsitzenden der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft NRW, Dennis Radtke MdEP, präsentieren zu dürfen.