Wir stehen für: Mehr Sicherheit auf öffentlichen Plätzen!

10.09.2020

Zur effektiven Verfolgung von Straftaten und zur Steigerung des subjektiven Sicherheitsempfindens kann neben höherer Präsenz von Polizei und Ordnungskräften bspw. auch ein verstärkter Einsatz von Kameraüberwachungen an öffentlichen Punkten beitragen.

 

 Ebenso kann eine umfassende Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten in der Bauleitplanung der Stadt mittelfristig sichtbar auf das individuelle Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger Einfluss nehmen. Kommunale Projekte zur Erarbeitung von lokalen Präventions- und Sicherheitskonzepten sowie zur Steigerung der Zivilcourage der Bürgerinnen und Bürger können eine Verbesserung des Sicherheitsempfindens zusätzlich unterstützen.
Die CDU Marl wird sich dafür einsetzen, dass die Sicherheit und Ordnung verbessert werden durch:

1. eine höhere Präsenz städtischer Ordnungskräfte an wechselnden Standorten sowie eine Stärkung des kommunalen Ordnungsdienstes. Kein Polizeieinsatz, keine Verbrecherjagd, sondern sichtbare Anwesenheit von Ordnungskräften.

2. verschönernde städtebauliche Maßnahmen, welche die Aufenthaltsqualität und das Sicherheitsempfinden auf öffentlichen Plätzen z. B. dem Creiler Platz, dem Busbahnhof oder der Fußgängerzone Hüls erhöhen. Gerade hier sind regelmäßig Vandalismus-Schäden zu beobachten, die ein subjektives Unsicherheitsgefühl bei den Bürgerinnen und Bürgern hervorrufen. Dies kann ggf. durch Kameraüberwachungen unterstützt werden.

3. eine Optimierung der Beleuchtungssituation an öffentlichen Plätzen, der Fuß und Radwege, wie z.B. der alten Zechenbahntrasse, um dadurch Rückzugsräume für Kriminalität zu reduzieren und den Bürgerinnen und Bürgern ein höheres Sicherheitsgefühl zu vermitteln.