CDU gratuliert dem dritten Platz des Heimatpreises

03.02.2021, 12:17 Uhr

Der Marler Heimatpreis für das Jahr 2020 wurde verliehen und es werden drei Gewinner mit insgesamt 5000 Euro für ihre Arbeit und Engagement belohnt. Der Kulturausschussvorsitzender, Karl-Heinz-Dargel, freut sich über den Preis des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung: „CDU-Ministerin Ina Scharrenbach sorgt dafür, dass tolle Projekte, die das Stadtbild erweitern und verschönern, gefördert werden. Wir haben drei verdiente Gewinner mit tollen Projekten. Wir freuen uns auch in Zukunft auf neue Ideen und Umsetzungen der Preisträger.“

Den dritten Platz bekommt das Guido-Heiland-Bad. „Das Guido-Heiland-Bad gehört fest in den Stadtteil Alt-Marl und ist sehr beliebt bei allen Bürgerinnen und Bürger der Stadt Marl. Wir freuen uns nun, dass das unglaubliche Engagement belohnt wird und die Ehrenamtlichen des Guido-Heiland-Bads, die einen unermüdlichen Einsatz seit Jahren bringen, belohnt werden“, freut sich die Ratsfrau der CDU Alt-Marl Jennifer Ammersilge. „Seit den 90er Jahren wird das Guido-Heiland-Bad von Ehrenamtlichen geführt. Dabei wurde auch auf die finanziellen Ressourcen der Ehrenamtlichen zurückgegriffen. Der Preis ist hierbei die Wertschätzung für dieses Engagement“, erklärt das Ratsmitglied aus Alt-Marl Peter Gesser.
„In dem Bad kann man schöne Sommertage verbringen und sich die nötige Abkühlung holen. Allerdings lädt das Bad nicht nur zur Abkühlung ein, sondern auch für den Schwimmsport ist dort Platz. Die Renovierungskosten sind jedes Jahr enorm und durch den Preis werden diese zumindest etwas entlastet“, ergänzt der Ratsherr Tom Stoltenberg aus Alt-Marl.
„Daher gratulieren wir ganz herzlich und hoffen, dass das Guido-Heiland-Bad uns noch lange erhalten bleibt“, freut sich der Fraktionsvorsitzende Thomas Terhorst.